Zwei Jahre .snap: „Erlöse mehr als verdoppelt“

.snap-Erfahrungen der Diakoniestation Hoher Vogelsberg in Grebenhain

Christian Schick ist geschäftsführender Pflegedienstleiter der Diakoniestation Hoher Vogelsberg in Grebenhain mit 270 Patienten und 75 Mitarbeitern. Im Interview erzählt er von seinen Erfahrungen mit .snap und berichtet, was sich seit Einführung der Software im Jahr 2020 verändert hat.

Herr Schick, Sie haben im Juni 2020 auf .snap ambulant umgestellt. Sind Sie mit Ihrer Entscheidung zufrieden?

Wir sind nicht nur zufrieden mit .snap, sondern total begeistert: von der Einfachheit des Programms, von der mobilen Datenerfassung oder auch vom Soll-Ist-Abgleich für die Pflegedienstleitung. Unsere Frühtouren kontrollieren wir täglich bis 14 Uhr über die entsprechende Funktion in .snap. Auch der Support von euregon ist super. Meist wird man innerhalb von einer Stunde zurückgerufen.

Wie geht es Ihren Mitarbeitern mit .snap?

.snap hat den Arbeitsalltag für alle Mitarbeiter vereinfacht. Mit unserem früheren Programm war vieles recht umständlich. Unsere Pflegedienstleitungen waren unzufrieden, etwa mit der sehr aufwendigen Tourenplan-Steuerung. Auch beim Smartphone-Einsatz gab es ständig Probleme. Inzwischen haben wir 30 Mobilgeräte mit .snap MDA erfolgreich im Einsatz sowie drei Tablets mit .snap PAD, die uns die Aufnahmegespräche deutlich vereinfachen.

Wie hat sich die Wirtschaftlichkeit Ihrer Einrichtung seit der .snap-Einführung entwickelt?

Unsere Wirtschaftlichkeit ist seit der Einführung von .snap ambulant kräftig gestiegen: Im ersten Jahr gab es bereits eine deutliche Umsatzsteigerung, im zweiten Jahr verdoppelten sich die Erlöse noch einmal im Vergleich zum Vorjahr – und das trotz Corona. Im Bereich Wirtschaftlichkeit profitieren wir auch stark von den Auswertungen über die Sießegger-Kennzahlen in .snap.

Wie sehen Ihre nächsten Schritte in Sachen Digitalisierung aus?

Derzeit wird bei uns die digitale Klienten-Akte schrittweise umgesetzt und somit die Papierakte mehr und mehr ausgedünnt. Außerdem planen wir gerade die Umsetzung des elektronischen Leistungsnachweises. Mit .snap sind wir in Sachen Digitalisierung auf einem guten Weg.

Profitieren auch Sie von den Vorteilen mit .snap ambulant und vereinbaren Sie jetzt einen unverbindlichen Beratungstermin!

Christan Schick, geschäftsführender Pflegedienstleiter der Diakoniestation Hoher Vogelsberg