.snap Anwender berichten
So läuft es im Pflegedienst mit der Software von euregon

.snap ambulant: Erfahrungen von Anwendern

„Wie läuft‘s im Pflegedienst mit .snap ambulant?“ Diese Frage ist spannend für uns, weil wir unsere erstklassige Software stetig weiter optimieren. Aber auch für Sie als Interessent können die snap ambulant Erfahrungen unserer Kunden ein hilfreiches Entscheidungskriterium sein. Deshalb teilen wir auf dieser Seite persönliche Rückmeldungen von snap-Anwendern mit Ihnen. Wir wünschen viel Spaß beim Lesen!

Der tägliche Blick ins „Cockpit“ ist das A und O

Knapp 1.300 Klienten in der ambulanten Pflege, eine angeschlossene Tagespfelge und 220 Mitarbeiter: Als Leitungskraft muss Daniel König jederzeit den vollen Überblick behalten! Zum Glück nutzt seine Einrichtung seit 8 Jahren .snap.

Erfolgreicher Software-Wechsel im laufenden Betrieb

Erst wollten sie nicht wechseln, jetzt sind sie überglücklich mit .snap: 2021 hat die Diakonie- und Sozialstation Schönbuchlichtung in Holzgerlingen bei Stuttgart mit rund 430 Klienten im laufenden Betrieb auf .snap ambulant umgestellt.

Zwei Jahre .snap: „Erlöse mehr als verdoppelt“

Zufriedene Mitarbeiter UND wirtschaftlicher Erfolg: Christan Schick, geschäftsführender Pflegedienstleiter der Diakoniestation Hoher Vogelsberg erzählt, was sich seit der Einführung von .snap ambulant verändert hat.

Durchgestartet mit .snap ambulant STARTER

Der 2021 neu gegründete Pflegedienst "Hannah & Heinz" in Berlin ist mit .snap STARTER schnell aus den Kinderschuhen rausgewachsen. Lesen Sie die ganze Erfolgsgeschichte um Inhaberin Julia Jennrich!

Erfahrungen mit der .snap Home Angehörigen-App

Weniger Aufwand, weniger Telefonate und gezieltere Kommunikation mit Angehörigen: Im Interview erzählt .snap Home-Anwender Peter Rötzel von seinen Erfahrungen mit der Angehörigen-App.

.snap: „Eine meiner besten Entscheidungen als Geschäftsführer“

Im Interview mit Kai Käßhofer erfahren Sie, warum der Wechsel zu .snap ambulant vor 5 Jahren eine seiner besten Entscheidungen als Geschäftsführer der Evangelischen Sozialstation Karlsruhe war.

„Massive Zeitersparnis dank eLNW“

Mit dem elektronischen Leistungsnachweis spart sich die Diakonie Ostholstein gGmbH jeden Monat viele Stunden Arbeitszeit. Denn die 700 Patienten unterschrieben inzwsichen alle digital. Lesen Sie unser Interview mit .snap-Kundin Doreen Stöver!

„Keine Informationslücken mehr dank .snap“

Uwe Rose, Inhaber von „ROSE – Häusliche Pflege“ erzählt, was sich seit der Nutzung von .snap ambulant verändert hat und wie die 45 Mitarbeiter auf die Einführung der digitalen Mobillösung .snap MDA reagiert haben.

Umstieg auf .snap: „Technologischer Fortschritt spürbar!“

Ein Jahr nach dem Software-Wechsel erzählt Christina Michel, Geschäftsführerin und Pflegedienstleitung der Diakonischen Sozialstation Leipheim, von ihren Erfahrungen mit .snap ambulant.